Patriq ist tot.

Patrick ListDas Kritische Kollektiv trauert um den Mainzer Aktivisten Patriq List, der bei den diesjährigen Protesten gegen den Castor-Transport im Wendland nach derzeitigem Stand der Dinge durch einen tragischen Unfall ums Leben kam.

Patriq, der sich in der Friedensbewegung, im Antifaschismus sowie in sozialen und ökologischen Themen ebenso engagierte wie bei dem freien Radio Quer oder im Haus Mainusch, war ein herzlicher, kommunikativer Mensch, der für seine politischen Ideale stets vollen Einsatz gegeben hat. Er war quasi überall engagiert, und wo immer wir aktiv waren, war er immer schon da und grüßte uns mit einem Wink oder Umarmung. In Mainz ebenso wie zuletzt eben im Wendland. Auch diese kleine Freude wird uns künftig fehlen.

Die genaueren Umstände von Patriqs Tod werden von befreundeten Aktivist_innen aus der Region derzeit noch untersucht. So ist noch ungeklärt, ob Nachwirkungen des Pfefferspray- und Reizgaseinsatzes eine Rolle gespielt haben könnten. Um die notwendigen Kosten zu tragen, haben wir gemeinsam für ihn ein Treuhandkonto eingerichtet. Derzeit sind ca. 500 Euro für Anwaltskosten aufzubringen, eine zweite Autopsie und Überführung aus dem Wendland könnten hinzukommen. Auch kleine Beiträge, etwa 5€, sind eine Hilfe.

Bankverbindung:
Treuhandkonto Nachlass Patrick List
Corinna Mann
Konto-Nr.: 792 103 012
Mainzer Volksbank, BLZ: 551 900 00