Archiv für Januar 2011

GG – Machtinstrument oder Interventionsgarantie?

Das gespaltene Verhältnis gemäßigter und radikaler linker Bewegungen zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung thematisierte das Symposium: „Verteidigen, kritisieren, überwinden? Das Grundgesetz auf dem Prüfstand“ an der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität. (mehr…)

Schwarzfahren für soziale Teilhabe

Um gegen die Verurteilung einer 61jährigen Mainzerin wegen Schwarzfahrens zu protestieren, beteiligten sich am heutigen Tag rund 20 Menschen, erstmals auch aus dem Kritischen Kollektiv, der Gruppe diskursiv und der FAU Frankfurt an der „Jeden-Monat-Demo“ der Mainzer Initiative gegen HARTZ IV.

Mit „Schwarzfahrer_in“-Schildern solidarisierten sich die Demonstrierenden mit der ALG-II-Empfängerin. Der Protest richtete sich gegen die Gefängnisstrafe wegen Schwarzfahrens ebenso wie gegen die Hartz-IV-Gesetzgebung, die Erwerbslose und einkommensschwache Gruppen an den Rand der Gesellschaft drängt. (mehr…)

Verkürzte Kritik ist nicht die halbe Miete

…denn Sarrazin ist der gesellschaftliche Normalzustand

Zurecht riefen das Magazin FICKO und weitere Mainzer Gruppen und Verbände dazu auf, gegen den Auftritt von Thilo Sarrazin bei der Mainzer Ranzengarde zu protestieren. Mit einer relativ flachen Kritik an den rassistischen Thesen Sarrazins ist es gelungen, einige Hundert Mainzerinnen und Mainzer auf die Straße zu bringen für die Sarrazin ein unwillkommener Provokateur ist. Doch leider greift diese Kritik zu kurz. (mehr…)