Archiv der Kategorie 'Antifra'

Fähren statt Frontex

Widerstand gegen das europäische Grenzregime

Der Mord an den Geflüchteten an den Außengrenzen Europas geht weiter, so auch der Widerstand! – Mit den Kreuzen will die Kampagne Safe Passage den getöten Geflüchteten im Mittelmeer gedenken. „Die europäische Abschottungspolitik zwing Schutzsuchende dazu, immer gefährlichere Wege zu nehmen. Jedes Jahr ertrinken Tausende auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer“, so eine Sprecherin der Gruppe, die sich aus AktivistInnen der Interventionistischen Linken und des MediNetz Rhein-Neckars zusammensetzt. „Aber wir wollen nicht nur wach rütteln, sondern auch eine klare Forderung formulieren: Es braucht sichere Fluchtwege nach Europa, um das Sterben endlich zu beenden.“
(mehr…)

Deutsche Popzustände


Filmvorführung und Diskussion

24. Mai 2016, 19:30 Uhr
Popakademie, Hafenstraße 33
Eintritt frei

Die Popakademie Baden-Württemberg und das Bündnis „Mannheim gegen Rechts“ zeigen am Dienstag, 24. Mai 2016 den Film „Deutsche Popzustände“ von Dietmar Post und Lucia Palacios. Für die anschließende Diskussion steht der wissenschaftliche Berater des Films, Thorsten Hindrichs, Musikwissenschaftler zur Verfügung. (mehr…)

Solidarität statt rassistischer Spaltung


Pressemitteilung der Interverntionistische Linken.

Stuttgart – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben AktivistInnen der Interventionistischen Linken den Schriftzug „SOLIDARITY FOR ALL – #noafdstgt“ an den Bahnhofsturm in der Innenstadt und den Landtag projiziert.

Mit der Aktion möchte die Gruppe die Proteste um den Bundesprogrammparteitag der AfD am 30. April und 1. Mai einläuten. Dort wollen die RechtspopulistInnen die reaktionären Forderungen der letzten Monate in Form eines Parteiprogrammes festhalten.“. (mehr…)

Kritik an faktischer Abschaffung des Asylrechts


Grupello-Pyramide am Paradeplatz von Aktivist*innen eingezäunt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Aktivist*innen der Interventionistischen Linken Rhein-Neckar die „Grupello-Pyramide“ auf dem Mannheimer Paradeplatz eingezäunt. Mit der Aktion möchte die Gruppe auf die Gewalt an den Außengrenzen Europas aufmerksam machen.

Der etwa zwei Meter hohe Zaun sollte als Mahnmal und Ausstellungsfläche für Informationen zur Situation in Indomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze dienen. Seit Schließung der Balkan-Route sitzen hier mehrere zehntausend Migrant*innen unter schlimmsten Bedingungen fest. Zusätzlich hissten die Aktivist*innen an der Statur ein Banner mit der Aufschrift „Grenzen auf. Überall!“. (mehr…)

Wie heulen (graue) Wölfe?

Ideologie, Strukturen und Auftreten der türkisch-faschistischen Bewegung.

Vortrag und Diskussion mit Orhan Sat am 18. April 2016 um 19.30 Uhr im Jugendkulturzentrum FORUM Mannheim.

Wer sind die Grauen Wölfe, die den extremsten Teil der türkisch-nationalistischen Bewegung bilden? Die Interventionistische Linke hat Orhan Sat für eine Veranstaltungsreihe gewinnen können. Orhan ist Politologe. Er recherchiert, schreibt und referiert zu deutschem und türkischem Nationalismus.
Er wird die Ideologie der Grauen Wölfe vorstellen, ihre Strukturen in Deutschland, Europa und der Türkei beleuchten und ihre Rolle auf der Straße mit der offiziellen türkischen Regierungspolitik ins Verhältnis setzen. (mehr…)