Mannheim

Fähren statt Frontex

Widerstand gegen das europäische Grenzregime

Der Mord an den Geflüchteten an den Außengrenzen Europas geht weiter, so auch der Widerstand! – Mit den Kreuzen will die Kampagne Safe Passage den getöten Geflüchteten im Mittelmeer gedenken. „Die europäische Abschottungspolitik zwing Schutzsuchende dazu, immer gefährlichere Wege zu nehmen. Jedes Jahr ertrinken Tausende auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer“, so eine Sprecherin der Gruppe, die sich aus AktivistInnen der Interventionistischen Linken und des MediNetz Rhein-Neckars zusammensetzt. „Aber wir wollen nicht nur wach rütteln, sondern auch eine klare Forderung formulieren: Es braucht sichere Fluchtwege nach Europa, um das Sterben endlich zu beenden.“
(mehr…)

Hinter den Barrikaden

Eine Reise durch Kurdistan

Montag, 18. Juli 2016
19 Uhr, FORUM Mannheim

Seit der türkische Staat Mitte 2015 den Friedensprozess« aufkündigte, eskalierte in den kurdischen Gebieten die Situation. Staatspräsident Erdogan spricht von einer »Säuberung« der Gebiete und möchte die PKK samt Sympathisanten »auslöschen«. Die Mittel, die er dabei einsetzt, reichen von Massenverhaftungen bis hin zur gewollten Zerstörung ganzer Stadtteile. Auf der anderen Seite hat auch für die kurdische Bewegung eine neue Phase in ihrem Kampf um demokratische Autonomie begonnen. Aus der lokalen urbanen Jugend gingen Zivilverteidigungseinheiten hervor, die dem türkischen Staat seine Grenzen aufzeigen. (mehr…)

Deutsche Popzustände


Filmvorführung und Diskussion

24. Mai 2016, 19:30 Uhr
Popakademie, Hafenstraße 33
Eintritt frei

Die Popakademie Baden-Württemberg und das Bündnis „Mannheim gegen Rechts“ zeigen am Dienstag, 24. Mai 2016 den Film „Deutsche Popzustände“ von Dietmar Post und Lucia Palacios. Für die anschließende Diskussion steht der wissenschaftliche Berater des Films, Thorsten Hindrichs, Musikwissenschaftler zur Verfügung. (mehr…)

Im Hambacher Forst

Waldwanderung
Am Sonntag machten sich einige von uns auf in die Nähe von Köln, um dort an einer Waldführung durch den Hambacher Forst teilzunehmen, der schon zum größten Teil abgeholzt ist, da die Abbruchkante der von ‪#‎RWE‬ betriebenen nahegelegenen Kohlegrube immer näher rückt. In dem übrig gebliebenen Waldstück gibt es jedoch einiges zu sehen: Der Hambacher Forst ist nicht nur der einzige Hainbuchen-Stieleichen-Maiglöckchen-Wald Europas, in dem laut ‪#‎BUND‬ auch noch 142 geschützte Arten leben – der Hambacher Forst ist auch besetzt! Die jetzige Besetzung besteht schon seit 2 Jahren. Erst letzte Woche fand im Camp eine Durchsuchung durch die Polizei statt bei der sieben Besetzer_innen 400 Polizist_innen gegenüber standen… (mehr…)

Kritik an faktischer Abschaffung des Asylrechts


Grupello-Pyramide am Paradeplatz von Aktivist*innen eingezäunt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Aktivist*innen der Interventionistischen Linken Rhein-Neckar die „Grupello-Pyramide“ auf dem Mannheimer Paradeplatz eingezäunt. Mit der Aktion möchte die Gruppe auf die Gewalt an den Außengrenzen Europas aufmerksam machen.

Der etwa zwei Meter hohe Zaun sollte als Mahnmal und Ausstellungsfläche für Informationen zur Situation in Indomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze dienen. Seit Schließung der Balkan-Route sitzen hier mehrere zehntausend Migrant*innen unter schlimmsten Bedingungen fest. Zusätzlich hissten die Aktivist*innen an der Statur ein Banner mit der Aufschrift „Grenzen auf. Überall!“. (mehr…)