Worms

Rechtspopulismus und rechte Krisenlösungen am Beispiel der AfD

Vortrag + Diskussion

Freitag, 23. Mai, 19:00 Uhr
Café Affenhaus, Worms (Judengasse 17)

Referent: Andreas Kemper (www.andreaskemper.wordpress.com)
[Hier] gehts zur Veranstaltung bei facebook.

Veranstalter:
Kritisches Kollektiv (IL) / iL Rhein-Neckar (www.kriko.org)
Grüne Jugend Worms (www.kv-gj-worms.blogspot.de)
Linksjugend Solid Worms (www.solid-azwo.de)

Eine Veranstaltung im Rahmen von:
Blockupy Europe (www.blockupy.org)
May of solidarity (www.mayodsolidarity.org)
Nationalismus ist keine Alternative (www.antifa.blockupy.org)
(mehr…)

Blockupy-Bus: jetzt anmelden!

Blockupy-Bus am 17. Mai zur Demo nach Stuttgart
In diesem Mai wärmen wir uns auf, für die Eröffnung der EZB im Herbst – mit transnationalen Aktionstagen. Neben Brüssel, Madrid, Rom undTessaloniki, werden auch in Deutschland ab dem 15.5. bis zur Europawahl in etlichen Städten Proteste, Veranstaltungen und Kundgebungen organisiert. Am 17.5. wird es zentral in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart Demonstrationen und ungehorsame Aktionen breiter Bündnisse geben.

Bus aus Worms/Mannheim
8:00 Uhr: Abfahrt in Worms. P+R Parkplatz Station/Heinrich Völker-Bad (Alzeyer Str. 111)
9:00 Uhr: Abfahrt in Mannheim. Busparkplatz Neuer Messplatz
Rückfahrt aus Stuttgart nach Vereinbarung im Bus.

Anmeldung
Tickets gibt es zu 10-15€ (nach Ermessen)
Anmeldung per Mail an: bus@kriko.org

Dieser Mai wird für uns ein “May of Solidarity”!
http://macht-europa-anders.blogspot.de
https://blockupy.org
http://mayofsolidarity.org/

Schöner leben – Nazis stoppen!

Am 12. April planen Nazis der Partei „Die Rechte“ in Worms einen überregionalen Aufmarsch unter dem Motto: „Sicher leben! – Asylflut stoppen“. Die Nazi-Splitterpartei versucht damit, Flüchtlinge als Bedrohung darzustellen, Ängste zu schüren, rassistische Stimmungen der Gesellschaft zu eskalieren und damit ein Klima zu schaffen, in dem Hemmschwellen für Gewalttaten fallen.

Das öffentliche Auftreten von Nazis stellt eine direkte Gefahr für alle Menschen dar, die nicht in ihr Weltbild passen. Dem muss ein breiter gesellschaftlicher Widerstand entgegen gesetzt werden!

Kommt zahlreich am 12. April 2014 nach Worms und lasst uns gemeinsam mit direkten Blockaden und Aktionen des zivilen Ungehorsams verhindern, dass die faschistische Hetze auf die Straße getragen wird. Wir sind solidarisch mit allen, die dieses Ziel durchzusetzen versuchen. Nazis widersetzen!

Treffpunkt zur gemeinsamen Blockade: 13.00, Hbf Worms
(Rückseite)

Veranstaltung auf facebook
Flyer zum Download
Webseite des Aktionsbündnisses

Freiheit statt Frontex

Vortrag: Widerstand und selbstorganisierte Kämpfe gegen das EU-Grenzregime

Bildervortrag mit Hagen Kopp von kein mensch ist illegal/Hanau
Dienstag 25.02.2014 19.00 Uhr
Geschäftsstelle Bündnis90/die Grünen (Friedrich Ebert-Straße 20 / Worms)

Frontex steht für die Militarisierung und Externalisierung (Vorverlagerung) der Migrationspolitik. Und die Tragödie vor Lampedusa am 3. Oktober 2013 belegt einmal mehr, dass das Sterbenlassen auf See Teil einer Abschreckungsstrategie gegenüber Flüchtlingen und Migrant_innen ist. Während der Papst Fähren für die Bedürftigen fordert, entscheiden die Verantwortlichen in Brüssel für die Ausweitung des Frontexmandats und die Installierung des Überwachungssystems Eurosur. Dabei wissen sie aus 20 Jahren „Bordermanagement“ dass mehr Kontrolle mehr Tod und Leid bringen wird…

Der Vortrag ist eine Bilderreise entlang der EU-Außengrenze und dokumentiert nicht nur die verschiedenen Frontex-Einsätze sondern immer auch den vielfältigen Kampf um Bewegungsfreiheit.

[Flyer zum Download]

Keine Stimme den Nazis!

Propaganda verhindern! Wahlkampf sabotieren!
Mit einer Spontan-Demonstration durch die Wormser Innenstadt und einer Kundgebung vor dem Bistro „Piccolo“ haben am Abend des 2. September Antifaschist_innen aus der Region zusammen mit Wormser Bürger_innen auf ein konspiratives Regionaltreffen der NPD aufmerksam gemacht.

Hierzu waren Nazis aus ganz Rheinland-Pfalz, der Rhein-Neckar-Region und Unterfranken auf Einladung des neu gewählten NPD-Landesvorsitzenden und Pirmasenser Stadrats Markus Walter nach Worms gekommen. Unter den angereisten Nazis befanden sich neben Markus Walter und der NPD-Spitzenkandidatin in Rheinland-Pfalz Ricarda Riefling auch mehrere aufgrund von Gewaltdelikten vorbestrafte Personen. (mehr…)